Es muss nicht immer eine Kreuzfahrt ab der Handestadt Hamburg sein, gerade wenn es in die Karibik geht. Wenn Sie einen entspannten Urlaub mit Sonne, Strand und Meer in der Karibik planen, ist die “Isla Margarita” das perfekte Urlaubsziel für Sie. Diese besondere Perle der Karibik bietet Ihnen eine exotische Flora und Fauna, welche zum Erholen und entspannen einlädt. Ihren Aufenthalt können sie in Ferienhäuser auf Margarita oder auch Hotels auf Margarita verbringen. Dabei werden Sie mit landestypischer Küche und Wellnessangeboten versorgt.

Wenn ihnen der Aufenthalt in ihrem Ferienhaus auf Margarita zu eintönig wird, können sie auf eigene Faust oder mit geplanten Wanderungen die Inselwelt entdecken und dabei den Regenwald erforschen.

Margarita Inseln

Was kann man auf Margarita denn so unternehmen?

Für Aktivurlauber hält die Insel eine große Palette verschiedenster Angebote parat. Es bestehen viele Möglichkeiten sich mit Wassersport zu beschäftigen, dabei genießen die Strände der Insel einen weltweit guten Ruf bei Surfern. Ihnen stehen aber auch Tauchschulen zur Verfügung mit deren Hilfe sie in die atemberaubende und farbenfrohe Unterwasserwelt der Karibik eintauchen können. Sie können die einzelnen Buchten jedoch auch von Bord eines Segelbootes aus erkunden.

Während eines Aufenthaltes in den Hotels auf Margarita können sie sich vom Arbeitsalltag ausruhen und einen entspannten Urlaub genießen. Weiterhin stehen ihnen alle Möglichkeiten offen, das Hinterland der Insel mit seinen kleinen, verschlafenen Dörfern zu erkunden und dabei in Kontakt mit den Einheimischen zu treten. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das kleine Fischerdorf Manzanillo, in welchem man das Gefühl hat eine Zeitreise in die Vergangenheit zu machen. Von geschichtlicher Bedeutung sind die Festung Santa Rosa aus dem 17. Jahrhundert in La Asunción und die Festung La Galera, von welcher aus man einen traumhaft schönen Sonnenuntergang genießen kann. Ebenso besitzt beinahe jeder Ort eine malerische kleine Wallfahrtskirche die man besichtigen kann.

Fazit

Nach einem anstrengenden Tag voller Erkundungen können Sie sich in ihren Ferienhäuser auf Margarita zurück lehnen und den Abend ausklingen lassen.

Spannende Zeiten für Kreuzfahrer: Carnival Freedom, Liberty of the Seas, Costa Serena oder Fram – 2007 starten eine ganze Reihe neu gebauter Kreuzfahrtschiffe zu ihrer Jungfernfahrt.

Von den klassischen Europarouten über die Karibik bis zu Entdeckungstouren durch die Antarktis reicht das Kreuzfahrt-Programm. Für die Tage an Bord haben sich die Reedereien auf ihren neuen Flaggschiffen viel einfallen lassen. Eislaufbahnen, Golfanlagen, Surfsimulatoren, riesige Spa-Bereiche und aufwendige Theater-Shows sind nur einige der vielen Kreuzfahrt-Angebote, die die Gäste erwarten. Wer auf einer der ersten Reisen, zu der die großen Luxusliner in diesem Jahr in See stechen, dabei sein möchte, hat gute Chancen

Auch Vier-Sterne-Kreuzfahrtschiffe sind möglich

Von der Alten in die Neue Welt mit der Carnival Freedom. Das jüngste Mitglied der Reederei Carnival, die Carnival Freedom, ist seit März 2007 auf den Weltmeeren unterwegs. Wer den „großen Teich“ überqueren möchte, kann diese Route auf dem Vier-Sterne-Schiff erleben. Am 28. Oktober 2007 startet die das Kreuzfahrt-Schiff Carnival Freedom in Civitavecchia bei Rom zu ihrer dreizehntägigen Kreuzfahrt über den Atlantik und erreicht am 9. November Miami in Florida. Alles dazu lesen Sie hier auf dieser Webseite. In die Antarktis mit der Fram Die Fram der Reederei Hurtigruten brach im April 2007 zu ihrer Jungfernfahrt auf. Das hochmoderne, wendige Schiff ist eigens für Kreuzfahrten durch arktische Gewässer gebaut.

Auch die Inneneinrichtung mit zahlreichen Kunstwerken norwegischer und grönländischer Künstler spiegelt diesen Routenschwerpunkt wider. Ab November 2007 nimmt die Fram Kurs auf die südliche Halbkugel in die Antarktis. Von der Drake Passage wird sie bis nach Ushuaia in der äußersten Region Feuerlands fahren. Durch das östliche Mittelmeer mit der Costa SerenaDie Reederei Costa Kreuzfahrten hat mit der Costa Serena 2007 ihre Flotte um ein Vier-Sterne-Plus-Schiff erweitert.

Größer, Höher, Breiter, Teurer - Moderne Kreuzfahrtschiffe

Ein Highlight: Im 2.100 Quadratmeter großen Samsara Spa Bereich können sich die Gäste rundum verwöhnen lassen. Seit Juni 2007 ist die Costa Serena in Europa unterwegs und folgt den Spuren der großen europäischen Kulturen. Städte wie Venedig/Italien, Olympia/Griechenland und Istanbul/Türkei stehen auf dem Programm. Und eines ist sicher, die Kreuzfahrtschiffe werden immer größer und die Reedereien werden sich in der Schlacht um Kunden immer weiter versuchen sich zu übertreffen. Denn der Boom bei den Kreuzfahrten geht weiter, zumindest auf hoher See.

Langsam, aber sicher geht es wirtschaftlich wieder ein wenig bergan nach der Finanzkrise, und so ließen es sich im Jahr 2010 mehr als 70 Millionen deutsche Bürger nicht nehmen, mit dem Flugzeug in die Ferne zu fliegen. Allein um Auslandsflüge handelt es sich bei der vom Statistischen Bundesamt berechneten Zahl, die die des Jahres 2009 um beinahe 4 Prozent übersteigt. Und obwohl laut repräsentativen Umfragen ein Drittel aller Österreicher an Flugangst leidet, sind auch von hier etliche Passagiere in die Lüfte gestartet.

Weit oder Nah? Flüge können auch hier teuer sein

Ob auf die Kanaren, Balearen oder so weit wie nach Neuseeland: Dass es möglich ist, den Urlaub wieder fern von zuhause zu verbringen, verdanken die Reisenden nicht zuletzt preiswerten Flugangeboten, die vor allem im Internet zu finden sind. Billigflüge bei großen Vergleichsportalen beispielsweise sind innerhalb von Sekunden aufgelistet – hier weiß der Internet-Nutzer sofort, wie viel ihn und seine Familie die Flugscheine kosten, mit welcher Airline sie fliegen und wo eventuell umgestiegen werden muss. Auch die Aufenthaltsdauer und Vertragsbestandteile werden aufgelistet – also ob es sich um einen Billigflug handelt, der deshalb so preisgünstig liegt, weil er nicht umbuchbar ist, oder ob ein echtes Schnäppchen gefunden wurde, weil der niedrige Preis nichtsdestotrotz eine Rücktrittsversicherung bzw. mögliche Änderung der Flugdaten beinhaltet.

flugpreisvergleich

USA oder Kanada - Flugpreisvergleich lohnt sich auch bei Kreuzfahrten

Wer in die USA oder Kanada fliegen möchte, der wird ab sofort im Zweifel ab und zu auf den Namen Condor stoßen, wenn er günstige Flüge vergleicht. Denn die Fluggesellschaft mit Sitz im deutschen Kelsterbach bietet über 30 weitere Zielflughäfen im so populären Nordamerika an. Doch auch die Karibik und Afrika werden nicht außen vor gelassen: So kann man nun nach Nairobi oder San Juan fliegen – Städte, die bislang im Flugplan der Gesellschaft nicht erwähnt waren. Doch auch innerhalb Europas finden sich neue Angebote pünktlich zum Frühling: Ob von Linz nach Riga, von Salzburg nach Barcelona oder von Wien nach Amsterdam, Graz oder auf die Balearen: Wer mit dem Flieger verreisen will, sollte sich das Flugangebot im Internet zuvor unbedingt ansehen.